Trauma- und Bindungsorientierte Einzeltherapie

  • Was bewegt, berührt, beunruhigt Sie?
  • Welche Themen und Situationen scheinen immer wieder Ihr Leben zu erschüttern?
  • Haben Sie häufig den Eindruck, dass es schwierig ist mit anderen umzugehen, in Gruppen Ihren Platz zu finden?
  • Fällt es Ihnen schwer, tiefe Freude zu empfinden, statt dessen fühlen Sie häufig Unbehagen oder sogar einen tiefen Schmerz, und Sie wissen nicht wo diese Gefühle her kommen?

In der Einzeltherapie schauen wir gemeinsam auf Ihren persönlichen Bindungsstil und darauf, welche emotionalen Folgen die Aktivierung des Bindungsstils für Sie mit sich bringen.

Ihre Reaktionen besser zu verstehen ermöglicht eine innere Aussöhnung.

In Folge können Sie Schritt für Schritt  die Selbststeuerung übernehmen. Das bedeutet Ihren emotionalen Reaktionen und Aktionen nicht mehr hilflos ausgeliefert zu sein sondern sie aktiv und bewusst zu gestalten.

Begegnungen auf neuen Ebenen werden möglich und steigern die Lebensqualität.

 

Bindungsorientierte Gruppentherapie

Nachsorgegruppen zur Erhaltung und Vertiefung des Erreichten nach dem Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik.

Diese Gruppe ist ein Platz der Kraft,

  • um sich auszutauschen, mit Menschen, die ebenfalls in einer psychosomatischen Klinik waren,
  • um in gewohnter Art, mit therapeutischer Unterstützung und dem Halt der Gruppe, eigene Themen weiter zu bearbeiten.

 

Aus der Praxis – für die Praxis

Individuelle Bindungsvorträge

Bindung im Kontext zu dem Thema welches für Sie und Ihr Team zentral ist.

Beispiele:

  • Bindungssicher(nd) im Umgang mit Kleinkindern
    (Kindergarten, Berlin)
  • Bindungssicher(nd) arbeiten mit Kindern
    (Projekt „Zusammen stark“, Witten)
  • Bindungsarbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen
    (Pro Kid, Witten)
  • Bindungssicher arbeiten – in kritischen Situationen, im Kurzkontakt und in langfristiger Zusammenarbeit
    (LWL – Landesjugendamt Westfalen-Lippe)

Bindungsschulung zur Qualifizierung von Pädagogischen Ergänzungskräften

  • SchulbegleiterInnen
  • OGS-BetreuerInnen
  • PraktikantInnen
  • Honorarkräfte

Bindungssicheres Arbeiten als Tagesmutter

  • Aus- und Fortbildung im bindungssichernden Umgang mit den anvertrauten Babys und Kleinkindern

Unterstützende Elternkurse

  • Bindungssichere Begleitung vom Baby bis zum Jugendlichen

 

 

Arbeit mit Zeugen Jehovas

Achtsame Einzeltherapie zur Begleitung auf dem eigenen Weg

Meinen Fokus setze ich auch in dieser Arbeit darauf, die durch die Gruppe und die religiöse Prägung erlebten Bindungsverletzungen, gemeinsam anzuschauen und deren Genesung aufzubauen.

Gruppentherapie gern auf Anfrage (im Raum von Wuppertal bis Dortmund)